November - Kleingärtnerverein-Mühlentor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

November



______________________________________________________________________


Wie auch im Oktober können weiterhin alle Gehölze gepflantzt werden. Eignet sich das Wetter, können noch immergrüne Pflanzen und auch Rosen gepflanzt werden.

Außerdem besteht Anfang November noch die Möglichkeit Hyazinthen-, Tulpen- und Lilienzwiebeln in den Garten zu setzen.

Federnelken können ebenfalls noch im Freien gepflanzt werden.

Die Beete werden winterfertig gemacht, indem man diese düngt, anschließend grob flachzieht und dann ruhen lassen.

Bei geeigneten Wetterverhältnissen können noch Rasensoden verlegt werden.

Kälteempfindliche Pflanzen werden mit Tannenzweigen oder Folien abgedeckt.

Um Gartenabfälle sinnvoll zu verwerten legt man je nach den Möglichkeiten einen Komposthaufen an.

Die letzten Wurzel- und Knollengemüse müssen jetzt unbedingt abgeerntet werden. Nur frostharte Gemüsearten können im Winter draußen bleiben, wie Feldsalat, Grün- und Rosenkohl Porree und Spinat. Schwarzwurzeln sind frostfest und können im Winter in der Erde bleiben. Einfacher und unabhängiger ist jedoch das Einschlagen in Sand im November. Porree sollte Ende des Monats mit Vlies (2-3 Lagen) oder Sackleinen abgedeckt werden, da er bei Kahlfrost nicht vollständig frosthart ist und sich auch leichter bei gefrorenem Boden ernten lässt.

_____________________________________________



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü