Juni - Kleingärtnerverein-Mühlentor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Juni



______________________________________________________________________


Sommerblumen können immer noch ausgesät werden und vorkultivierte Pflanzen kann man noch ausgesetzen.

Für das kommende Jahr sollte man jetzt Frühjahrs- und Sommerblüher wie z.B. Malve, Bartnelke und Stiefmütterchen aussäen.

Nun ist es möglich junge Tomatenpflanzen ins Freie zu setzen. Es ist auch Zeit für Folgesaaten von Kopfsalat, Kohl, Erbsen, Karotten, Bohnen, Radieschen und Rote Bete. Außerdem können jetzt Monatserdbeeren ausgesät werden.

Für den Winterbedarf sollten nun Steckrüben und Chicorée ausgesät werden.

Von jetzt an sollte der Rasen ca. zweimal wöchentlich gemäht werden. Dabei empfiehlt es sich, das Schnittgras liegen zu lassen um das Austrocknen des Rasens zu vermeiden. Der Rasen kann einmal monatlich mit einer Dünger-Wassermischung gegossen werden.

Es empfiehlt sich regelmäßig Unkraut zu hacken und das Gewächshaus zu lüften.
Bei Trockenheit gilt es die Obstbäume alle zwei Wochen großzügig zu gießen, ansonsten sollte der Garten täglich gegossen werden. Der Juni steht ganz im Zeichen der Pflegearbeiten. Zur Zeit wachsen nicht nur die Gemüse, sondern auch alle möglichen Un- oder Beikräuter hervorragend. Sie konkurrieren mit den Gemüsepflanzen um Wasser, Nährstoffe und Licht. Die Gemüsebeete müssen durch Hacken oder Jäten weitgehend sauber gehalten werden. Mulchen unterdrückt den Wuchs der ungebeteten Gäste.

Die Starkzehrer unter den Gemüsearten werden noch einmal mit Kompost versorgt oder nachgedüngt.

Wer im Mai keine Zeit hatte kann noch Südgemüse sowie Gurken und Zucchini setzen.

Gepflanzt werden jetzt Kohlrabi, Kopfkohl, Rosenkohl (bis Mitte Juni), Salat, Sellerie, Porree, Winterendivien. Zum Füllen einzelner Erntelücken eignen sich Kohlrabi und Salat sehr gut.Viele Gemüsearten und Kräuter wie z. B Einlegegurken (bis Mitte Juni), Rote Beete, Karotten, Radieschen, Sommerrettich, Bohnen, Bohnenkraut, Dill,  und Kresse können noch ausgesät werden.
Die Tomaten müssen jetzt regelmäßg entgeizt und angebunden werden.

Blumenkohl und Brokkoli gehen nach Beginn der Erntereife schnell in Blüte. Die Bestände deshalb regelmäßig kontrollierten, um nicht den Erntezeitpunkt zu verpassen.

Ende des Monats können die ersten Möhren gezogen werden. Im ungeheizten Gewächshaus beginnt die Ernte von Tomaten und Gurken. Spargel wird noch bis zum 20. Juni gestochen. Frühkartoffeln sind reif.

_____________________________________________



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü