August - Kleingärtnerverein-Mühlentor

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

August



______________________________________________________________________


Frühjahrskohl, Feldsalat, Erdbeerstauden und Winterspinat können jetzt gesät und gepflanzt werden.

Nun können Buchsbaum, Eibe, Fichte und Lebensbaum zurückgeschnitten werden.

Auch sämtliche Stauden, die schon ausgeblüht haben, werden auf die Hälfte zurückgeschnitten.

Der gesamte Garten, besonders der Rasen sollte jeden Morgen gründlich gewässert werden.

Fallobst und faule Früchte müssen täglich entfernt werden,  da es Schädlinge beherbergt und Krankheiten überträgt.

Der August ist geprägt von Erntearbeiten. Bei warmer Witterung scheint alles zugleich zu reifen. Abgeerntete Beete können noch mit verschiedenem Wintergemüse bestellt werden. Es können noch Grünkohl, Endivien, Kopfsalat, Lauch (Anfang August) Frühjahrskohl, Feldsalat, Erdbeerstauden und Winterspinat gepflanzt werden. Folgende Saaten werden noch reif: Feldsalat, Radieschen und Winterrettich. Freie Beete sollten nicht brach liegen bleiben. Es kann jetzt noch gut eine Gründüngung ausgesät werden.

Ende August Freilandtomaten oberhalb der zuletzt angesetzten Früchte kappen, damit die letzten Tomaten noch ausreifen.

Im August ist der Tisch mit einer Vielzahl verschiedenster Gemüse reich gedeckt. Jeden Tag Tomaten! Die Freilandtomaten bringen, Sommerwetter vorausgesetzt,  Höchstertrag. Einlegegurken müssen mindestens jeden zweiten Tag durchgepflückt werden, sonst werden sie zu groß.

Die Säzwiebeln reifen ab und werden bei trockener Witterung eingesammelt und an einem schattigen, luftigen Ort nachgetrocknet.

Ende August können die ersten Kürbisse früher Sorten geerntet werden. Schneiden sie nun Buchsbaum, Eibe, Fichte und Lebensbaum zurück. Auch sämtliche Stauden, die schon ausgeblüht haben, werden auf die Hälfte zurückgeschnitten.

_____________________________________________



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü